Get Adobe Flash player

Kian's Biographie

 

Von alten Leuten hatte man früher oft von feurigen, fliegenden Drachen gehört, die von einem Berg zum andern geflogen sind. Wenn sich ein solcher Drache dem Berg näherte, strömte ein Gift aus seinem Körper und dieses blies er gegen den Berg. Der Berg öffnete sich und der Drache drang in die offenen Felsschründe hinein, bis er die Goldadern aufspürte. Der Drache begann an diesen Goldadern, die seine Nahrung sind, zu lecken.

Im Saas, so erzählt man, waren es drei Drachen, die den Berg nördlich von Almagell zerfrassen, so dass dieser zu Tale stürzte. Alle drei Drachen konnten sich retten. Der Erste zog talhinüber in das nahe Mittaghorn, der Zweite kehrte im Schilt bei Saas-Balen ein, der Dritte flog talauswärts in eine unbekannte Gegend.

Nun hatte der Drache vom Mittaghorn Jahrhunderte lang nach Gold geleckt, leider aber nichts gefunden. Deshalb flog er nach Furggstalden. Passt also auf, liebe Kinder, dass ihr den Drachen irgendwo entdeckt. Falls ihr ihn findet, kann er euch zwar kein Gold schenken, aber er wird euch kleine Süssigkeiten überreichen.

 

Kian's Biographie

 

 

  • Kinderfreundlich

 

  • Atmosphäre

 

  • Sonne und Erholung 

 

  • Familiär 

 

  • Entspannung

 

  • Schneesicherheit

 

 

 Bergbahnen Saas-Almagell

 

 

wird bei uns GROSSGESCHRIEBEN.